TSV Gangkofen - ASV Ortenburg 3:2 (1:2)

Gangkofen mit großem Schritt in Richtung Meisterschaft

Nach dem jüngsten Erfolg in Kößlarn war der TSV Gangkofen am Samstag gegen den ASV Ortenburg gefordert und versuchte mit einem Sieg einer möglichen Meisterschaft in der Kreisliga Passau einen Schritt näher zu kommen.

Das Spiel begann mit flottem Offensivspiel seitens der Gangkofener, man kombinierte sicher in der gegnerischen Hälfte und erarbeitete sich erste Chancen. In der 18. Minute dann die verdiente Führung: Nach einem Pass in die Tiefe von Spielertrainer Huber taucht Koppermüller alleine vor dem Tor auf und schob zum 1:0 für die Heimelf ein. Doch dies war wie ein kleiner Bruch im Spiel des TSV, danach schaltete man einen Gang zurück, was zu zwei Chancen für die Gäste führte: Erst gewann ein Gästestürmer ein Laufduell über die linke Seite und konnte zum 1:1 ausgleichen (29.) und 10 Minuten später sorgte ein Solo aus dem Mittelfeld sogar für das 1:2 für Ortenburg, mit dem man auch in die Pause ging.

Der heimische TSV war zuerst ein wenig geschockt, kam aber deutlich verbessert aus der Halbzeit und konnte bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff den Rückstand durch den aufgerückten Julian Dietrich wettmachen. In der Folge drückte der Tabellenführer auf den Führungstreffer, erarbeite sich Chancen und drückte den Gast immer mehr in die eigene Hälfte. Zuerst scheiterte Gangkofen mehrfach am Torhüter oder am Pfosten, doch in der 75. Minute konnte Koppermüller erneut nach einem Pass von Huber die Gäste-Abwehr überwinden und schloss mit ein wenig Glück zum umjubelten 3:2 ab. Danach spielte Ortenburg wieder mehr nach vorne und konnte noch ein paar Chancen verzeichnen, darunter auch ein Lattentreffer, doch blieb am Ende ohne weiteres Tor. Somit gewann der TSV Gangkofen durchaus verdient und steht mit nun sechs Punkten Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Partien an der Tabellenspitze und kann im kommenden Auswärtsspiel in Ruderting die Meisterschaft klarmachen.

Weitere Infos zum Spiel gibt's hier.