Fußball-Jugend (KW 41-42)

Kurzberichte von den Spielen der Fußballjunioren.

E2 Jugend: TSV Gangkofen - SSV Wurmannsquick 2:7

F2 Jugend: TSV Gangkofen – SV Huldsessen 2:2

F1 Jugend: TSV Gangkofen – SSV Eggenfelden 0:5

D1 Jugend: TSV Gangkofen – SSV Eggenfelden 3:2
Im Pokal gastierte der ligenhöhere SSV Eggenfelden unter Flutlicht. An diesem Tag agierte man taktisch sehr stark und ging durch pfeilschnelle Konter 1:0 bzw. 2:1 jeweils in Führung, die aber der Gast jedes Mal kurze Zeit später ausgleichen konnte. Zweimaliger Torschütze war Spielmacher Franze Fußeder. Beim Stand von 2:2 ging man in die Halbzeitpause. In den zweiten 30 Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, die Gangkofner Hintermannschaft Bösl/Männer/Paul/Baumgartner gewann an diesem Tag den Großteil der Zweikämpfe und die pfeilschnellen Stürmer Unverdorben/Göbel setzten ein ums andere Mal Nadelstiche. 2 Minuten vor Ende dann ein schmeichelhafter Elfmeter für Eggenfelden, den der Schütze aber neben das Tor setzte. TW Timo Niederwieser leitete anschließend gleich den Konter ein, der zu einer Ecke führte, letzte Aktion des Spiels: Ein Getümmel im Eggenfeldener Strafraum nach der Ecke, Eva Huber kam an den Ball und erzielte mit einem satten Vollspannschuss den vielumjubelten Siegtreffer. Schlussendlich zog man aufgrund des aufopferungsvollen Kampfes ins Viertelfinale ein.

D2 Jugend: TSV Gangkofen – SV Wendelskirchen 2:3
Ohne Druck konnte man in die Partie gegen die SG Wendelskirchen/Aham/Gerzen I gehen. Die Gäste blieben in den ersten 4 Spielen ungeschlagen und hatten eine Tordifferenz von 17:0, somit waren die Rollen klar verteilt. Allerdings waren die TSV-Kicker davon völlig unbeeindruckt und setzten die Vorgabe, tief stehen und blitzschnell kontern, von der ersten Minute an perfekt um. So kam der Gast in der ersten Viertelstunde kaum zu Chancen und der TSV ging durch zwei Tore von Gruber Jonas in der 9. sowie 15. Minute verdient mit 2:0 in Führung. Leider gelang der SG postwendend nach dem 2:0 der Anschlusstreffer zum 2:1. Davon lies man sich aber nicht beirren und spielte unverändert weiter, umso bitterer der Ausgleich (21. Minute) nach einer Ecke, wodurch man nach überragender Leistung um eine verdiente Pausenführung gebracht wurde. In Hälfte 2 kämpfte man weiter aufopferungsvoll und konnte die Partie offen gestalten, es gab Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor Schluss musste man leider das unglückliche 2:3 hinnehmen. Doch noch nicht mal das konnte die Moral der Jungs brechen. In den Schlussminuten spielte nur noch die Heimmannschaft und das Gästetor wurde im Minutentakt beschossen. Doch die zahlreichen Ecken, Freistöße und schön herausgespielten Chancen wollten einfach nicht reingehen. So musste man das Spiel leider 2:3 verloren geben. Doch Trainer sowie Eltern können stolz auf die Kinder sein, den sie haben mit ihrer besten Saisonleistung gezeigt was möglich ist wenn man als Team von der ersten bis zur letzten Minuten zusammenhält und bis zum umfallen kämpft.

D1 Jugend: DJK-SF Reichenberg – TSV Gangkofen 1:2
Die Devise an diesem Tag war klar, 3 Punkte mussten her, auch um die Leistung im Pokal zu bestätigen. Auf Kunstrasen in Reichenberg hatte der gastierende TSV große Probleme, ein ums andere Mal spielte man sich den Ball zu weit vor und geriet ins Hintertreffen. Nichts desto trotz ging man durch 2 Tore von Stürmer Luca Unverdorben 2:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeit der Anschluss der Hausherren durch einen Schuss aus 20 Metern unter die Latte. Reichenberg drückte in der 2. Hälfte auf den Ausgleich, kam aber kaum zu nennenswerten Chancen und wenn doch, scheiterten sie an diesem Tag am glänzend aufgelegten TW Timo Niederwieser. Sebastian Göbel hatte noch 2x die Chance, den Sack zu zumachen, schoss aber beide Male über das Tor. Nach einer nervenaufreibenden Schlussphase mit 6 Minuten Nachspielzeit (keiner weiß, warum) feierte man den 2. Sieg in der Liga.

E2 Jugend: ESV Mitterskirchen – TSV Gangkofen 2:2

A Jugend: FC Gottfrieding – TSV Gangkofen 0:2

F1 Jugend: SV Huldsessen – TSV Gangkofen 0:5

D1 Jugend: TSV Gangkofen – SSV Wurmannsquick 1:2
In einer guten ersten Hälfte konnte Luca Unverdorben die Hausherren verdient mit 1:0 in Führung bringen. Die Gäste kamen kaum zu etwas zählbaren, auch weil „6 er“ Tobias Bösl den gegnerischen Spielmacher die komplette Spielzeit aus dem Spiel nahm. Nach der Pause kam man nicht mehr richtig ins Spiel, daraus folgend der Ausgleich für Wurmannsquick, leider ging dem Treffer eine Abseitsstellung voraus, die nicht geahndet wurde. Nach einem leichtsinnigen Ballverlust im Mittelfeld konnte der SSV durch ein schönes Tor in Führung gehen. Kurz vor Schluss hatte Aushilfsspieler aus der E-Jugend Simon Aigner noch die Chance zum Ausgleich, diesen vereitelte aber der starke Wurmannsquicker Schlussmann.

D2 Jugend: TSV Niederviehbach – TSV Gangkofen 1:1
Nach der unglücklichen Heimniederlage in der Vorwoche reiste man zur nächsten Topmannschaft der Gruppe Gerzen, zum TSV Niederviehbach. Das Ziel war aus einer kompakten Defensive heraus den Gegner auszukontern und damit den Favoriten zu ärgern. Das Spiel gestaltete sich offen mit mehreren Chancen auf beiden Seiten. Nach 15 Minuten war es dann soweit, das 1:0 für die Gaufna. Man konnte durch engagiertes Anlaufen einen Einwurf in der gegnerischen Hälfte erzwingen. Nils Zack schaltete schneller als die gesamte Niederviehbacher Abwehr und warf den Ball schnell zum freistehenden TSV-Stürmer Jonas Gruber der alleine vorm Tor zur Führung vollendete. In der Folge blieb es beim selben Bild, die Heimmannschaft versuchte ein ums andere Mal die Gangkofner Hintermannschaft um den glänzend aufgelegten TW Korbinian Laubenbacher zu überwinden und die Gäste versuchte immer wieder kleine Nadelstiche nach vorne zu setzen, dies blieb aber auf beiden Seiten lange ohne Erfolg. In der 50. Minute passierte es dann allerdings. Flanke von links und am zweiten Pfosten muss ein Niederviehbacher Stürmer nur noch den Fuß zum Ausgleich hinhalten. In den letzten Minuten spielten beide Mannschaften auf Sieg und das Spiel wurde zunehmend hektischer was zu einigen kleinen Fouls und Diskussionen führte. Es blieb trotzdem bis zum Schluss beim leistungsgerechten 1:1, wodurch man den ersten Punkt auf fremden Platz holen konnte und bewies dass man sich mit der richtigen Einstellung vor niemanden in dieser Liga verstecken muss.

E1 Jugend: SSV Eggenfelden – TSV Gangkofen 3:1

A Jugend: TSV Gangkofen – FC Amsham 2:1

F1 Jugend: TSV Gangkofen – SV Eintracht Oberdietfurt 4:0

D1 Jugend: ESV Mitterskirchen – TSV Gangkofen 0:3
Eines vorweg: Dieser Sieg hätte viel höher ausfallen müssen. Der Gast war klar die tonangebene Mannschaft gegen einen Gegner, der in der Hintermannschaft sehr riskant spielte. Alleine in der ersten Hälfte lief man 4 x alleine auf den Gästekeeper zu, scheiterte aber ein ums andere Mal. Aus dem Getümmel heraus war es dann Eva Huber, die Gangkofen verdient in Führung brachte. Nach der Halbzeit wieder hochkarätige Chancen für den TSV, das 2:0 erzielte Luca Unverdorben, der diesmal den Torwart umkurvte und in bester Stürmermanier einschob. Den 3:0 Endstand markierte Sebastian Göbel mit einem Traumtor in den Winkel. Ein großes Lob aber auch an die Gangkofner Hintermannschaft um Simon Karl, Maxi Paul, Theresa Baumgartner und Markus Männer, die Mitterskirchen kaum zu klaren Torchancen kommen ließ. Mit diesem Sieg konnte man sich von der Abstiegszone entfernen und einen Platz im Mittelfeld einnehmen.

D2 Jugend: TSV Gangkofen – TSV Kirchberg 2:1
In einem ab der ersten Spielminute umkämpften Spiel konnten die Gäste nach einem Fehlpass eines Gangkofner Spielers bereits in der 5. Minute in Führung gehen. Direkt im Gegenzug aber gleich der Ausgleich. Ein eigentlich zu langer Pass in die Spitze wird durch engagiertes Anlaufen von Hamann Jonas nochmal gefährlich gemacht. Der TSV Stürmer bringt den Gästekeeper so in Bedrängnis, dass dieser den Ball genau in die Füße von Gruber Jonas spielt der den Ball im leeren Gehäuse unterbringt. Das Spiel war bis auf eine kurze Gangkofner Drangphase Mitte der ersten Hälfte relativ ausgeglichen . In der 23. Minute konnte die Heimmannschaft den 2:1 Siegtreffer erzielen. Nils Zack umkurvte einen Kirchberger Abwehrspieler und vollendete flach ins rechte Eck. An dem Spielstand änderte sich trotz Chancen auf beiden Seiten nichts mehr.

A Jugend: TSV Gangkofen – TSV Marklkofen 1:3

E1 Jugend: TSV Gangkofen – DJK-TSV Dietfurt 13:2