Siegerehrung der Vereinsbesten

TSV-Tennisabteilung kürt ihre Vereinsmeister

Wer sind die Besten auf Gangkofens Tennisplatz?

Die Antwort gab die Finalrunde, bei der in mehreren Wettbewerbsklassen Titel zu vergeben waren.

Ausgespielt wurden neben der traditionellen Einzelkonkurrenz des Nachwuchses auch die sehr beliebte Doppelkonkurrenz der Erwachsenen H40, bei der die Doppelpartner zugelost wurden.

Die neuen Vereinsmeister heißen Hans Eckbauer / Hannes Brandstetter (H40-Doppel), Patrick Huber (Mädchen/Knaben 16), Melissa Guselmann (Mädchen 14), Alexander Holzleitner (Bambini I) und Miriam Rinnerl. (Bambini II).

Ein wiederum hervorragend besuchtes Sommerfest der Tennisabteilung bot den perfekten Rahmen für die Preisverleihung der Titelkämpfe. Begeistert von den Anstrengungen der Vorstandschaft um die Ausrichtung der Vereinsmeisterschaft sowie der Organisation der Meisterspiele im aktuellen Spieljahr zeigten sich auch Bürgermeister Matthäus Mandl sowie stellvertretender TSV Vorsitzender Hans Rieger bei der Begrüßung. Was hier von vielen Mitgliedern ehrenamtlich auch an Nachwuchsarbeit geleistet wird geht mehr als über den sonst üblichen Rahmen hinaus, bemerkte der Vorsitzende bei seinen Grußworten. Der großartige Zuspruch der Tennisfamilie sowie der Bevölkerung zeigt den hohen Stellenwert auch im gesellschaftlichen Leben Gangkofens. Auch die Fußballer würdigten mit ihrem Besuch das hervorragende Miteinander mit der Tennisfamilie. Im Anschluß daran nahmen BGM Mandl und 2. TSV-Vorsitzender Hans Rieger sowie Abteilungsvorsitzender Michael Pollak und stellvertretender Sportwart Stefan Kuchenreuther die Siegerehrung vor. In insgesamt 5 Konkurrenzen wurden neue Vereinsmeister ermittelt.

Bei Knaben/Mädchen 16 konnte Patrick Huber die Konkurrenz in Schach halten und gewann gegen Lukas Hausberger. Das Finale im Mädchen 14 Wettbewerb gewann Melissa Guselmann gegen Karolin Kreuzer und im Bambini I Endspiel gewann Alexander Holzleitner gegen Max Kuchenreuther. Bei Bambini II heißt die neue Vereinsmeisterin Miriam Rinnerl die sich im Endspiel gegen Emmi Heindl durchsetzen konnte. Im H40 Doppel Finale standen sich die Tennis-Dinos Hans Eckbauer / Hannes Brandstetter und Bernhard Pertl / Franz Schrenk gegenüber. Nach einem klaren Vorrundensieg von Pertl/Schrenk waren diese leicht favorisiert. In einem engen Finale setzen sich am Ende aber doch das neue Dreamteam Eckbauer / Brandstetter in zwei umkämpften Sätzen durch und sind somit erstmals Vereinsmeister. Zuletzt galt ein besonderer Dank und Gruß an Sportwart Martin Füchsl für die hervorragende Organisation der BTV-Medenrunde und der Vereinsmeisterschaft. Während der Siegerehrung hob stellvertretender Sportwart Stefan Kuchenreuther die eindrucksvollen Begegnungen und die spürbare Freude am Tennis hervor. Die gesunde Mitgliederstruktur, bestehend aus über 25 % an Kindern und Jugendlichen sind ein großartiges Fundament für die Zukunft!

VM2019

stehend, obere Reihe, von links: (Erwachsene)

Hans Rieger, Stefan Kuchenreuther, Matthäus Mandl, Anna Lehner, Sarah Gellesch, Bernhard Pertl, Franz Schrenk, Wolfgang Aigner, Stephie Aigner, Verena Wimmer, Lukas Schrenk, Heinz Hintermayr, Hans Eckbauer, Hannes Brandstetter, Jürgen Krause, Michael Pollak

von links: (Kinder und Jugendliche)

Graf Elias, Herrnreiter Paul, Kuchenreuther Max, Holzleitner Alexander, Biberger Tim, Wotzinger Sophie, Wörn Bettina, Frohne Hannah, Kröll Laura, Hausberger Lukas, Schaitl Magdalena, Huber Patrick.

Kniend von links:

Aigner Luis, Aigner Leonie, Biberger Lea, Schönberger Simon, Rinnerl Miriam, Kobler Antonia, Kreuzer Karolin, Vogel Luca.